Due Diligence

Organisation und Steuerung des Unternehmensprüfungsprozess

Die Due Diligence (erforderliche Sorgfalt) ist eine detaillierte Prüfung und Analyse einer Investitionsentscheidung.
Grundlage hierfür ist, alle vorangegangenen Gespräche, Dokumente und Präsentationen anhand der originären
Unterlagen, Belege und Verträge nachzuprüfen mit dem Ziel, Ertragskraft, Leistungsfähigkeit und Risiken der
Transaktion beurteilen zu können.

  • Klärung des Prüfungsbedarfes und der Prüffelder
  • Vorbereitung der Prüfliste und Verfügbarkeit der Unterlagen
  • Bestimmung des Prüferteams (Gutachter, Wirtschaftsprüfer, Rechtsberatung)
  • Organistion von  Datenräumen [physisch / virtuell]
  • Auswertung der Prüfungsergebnisse

Harald Mohr organisiert und steuert den Prüfungsprozess mit den mandatsseitig bestehenden Steuer- und
Rechtsberatungen und der Gegenseite.