Harald Mohr | Merger & Acquisition

M&A Strategie

Die Gründe für Unternehmenskäufe sind breit gefächert und umfassen häufig strategisch relevante Gesichtspunkte wie beispielsweise bessere oder neuen Kundenzugänge, Absicherungen bzw. Ergänzung kritischer Wertschöpfungsstufen aber auch die Erweiterung ganzer Produkt- & Leistungsbereiche und Gewinnung von Mitarbeitern.

 Ein weiterer entscheidender Grund für eine Übernahme  ist die damit verbundene Geschwindigkeit, im Vergleich zum deutlich langsameren organischen Unternehmenswachstum  und den damit verbundenen Ressourcen, die man durch den Unternehmenskauf erwirbt.

Planung von Wachstum und Wertzuwachs oder die Nutzung eines volatilen Marktumfeldes bedarf die eigene wirtschaftliche und finanzielle Situation und Aussicht zu reflektieren und diese mit Markt-Gegebenheiten, Vorhabensziele, Bedingungen, Erkennung von Möglichkeiten sowie Abwägung von Chancen und Risiken gegenüber zu stellen.

Das Ziel der M&A-Strategie ist die Erschließung anorganischen Wachstumsoptionen z. B. ein besonders Know-how-Aufbau, Verbesserung eines Marktzugang oder dynamischen Marktanteilsausbau.

Eine M&A Strategie lässt sich zum Teilen aus der Unternehmensstrategie und/oder Wachstumsstrategie ableiten. Sie umfasst im Schwerpunkt die Festlegung der Akquisitionsziele, Strategie, Prozess, Kriterien,  Investitionsrechnung und –rahmen, Zeitfenster und die Beschreibung der eigentlichen Ziel-Unternehmen (Such-Raster) lassen sich aus

Nach oben scrollen