Harald Mohr | Merger & Acquisition

Vertragsvollzug, Haftungsfreistellung (closing)

Die Unternehmenstransaktion ist an dem Datum/Stichtag dann rechtskräftig vollzogen, wenn einwandfrei alle im Transaktionsvertrag festgelegten Vollzugsbedingungen erfüllt (z.B. Genehmigung der Behörden) wurden.

 

Mit dem Datum des Vollzuges (Vollzugsdatum) wird auf Basis der Bilanz des Zielunternehmens – je nach vereinbartem Kaufpreismechanismus – die Kaufpreis-Anpassung berechnet und ggf. eine Ausgleichszahlung zwischen den Parteien geleistet.

 

Nun gilt es, mit dem Transaktionsvollzug das Ziel-Unternehmen zeitnah und bestens in der Gesamtorganisation des Käuferunternehmens zu integrieren.

Nach oben scrollen